Besammlungs- und Orientierungsraum

Diesen Raum benützen wir regelmässig für unsere Sonderausstellungen. Er enthält aber diverse Karten und Tabellen die für die Orientierung über das ganze Tal dienen.

Die Natur bildet Voraussetzung für die Landwirtschaft und den Tourismus, die Existenzgrundlagen der Bevölkerung. Die geographische Karte macht aufmerksam auf die sechs Dörfer des Tales, jedes von den anderen getrennt, an einem für die Besiedlung günstigen Standort. Jedes Dorf besitzt seinen Wirtschaftsraum und seine Alpweiden. In der Geschichte der Talbewohner kann man drei Epochen feststellen: Zuerst die von politischen Unruhen durchsetzte Zeitspanne während der Herrschaft des Klosters Interlaken bis zur Reformation 1528, dann die ruhigen Jahrhunderte bis zum Untergang der Alten Eidgenossenschaft 1798 unter dem bernischen Patriziat und schliesslich die moderne Zeit der Demokratie und des Fremdenverkehrs. Die Lötschenglocke und das gotische Glasgemälde gehören zum ersten Kirchenbau im Jahr 1488.

Empfangsraum

Zurück zurück zum Verzeichnis Weiter
Talmuseum
GönnerGönner
Deutsch
English